Mountainbike Route vom Inntal ins Karwendel

 


Kurz und schmerzvoll - so ist der Anstieg von Jenbach am grünen Inn gelegen hinauf zur Rodelhütte. Von Jenbach fährt man im Ortszentrum mit dem Mountainbike los. Ohne langes Einfahren wird es gleich steil. Zum Glück auf Teer, sonst wäre schon der Start der Mountainbike Tour eine Qual.

Es geht beim Mountainbiken in Österreich vorbei beim Gemeindeamt und links hinauf - das Jenbacher Veranstaltungszentrum bleibt rechts liegen. Auf der Durchfahrtsstrasse durch Jenbach tritt man hinauf in Richtung Maurach am Achensee. Noch im Ortsbereich, zweigt links die Bergstrasse ab zur Rodelhütte Jenbach.

Hier wird abgeboben und damit bleibt der Autoverkehr zurück. Es geht weiter steil bergauf. Eigentlich sind die ersten 2 Kilometer dieser MTB Route in Tirol nur steil - bis zu 25% beträgt die Steigung und weniger als 15% ist sie eigentlich so gut wie nie. Die Muskeln werden gefordert.

 

An heissen Sommertagen nimmt man da gerne den Trinkbrunnen beim Hochwasserspeicher in Anspruch, der direkt links am Wegrand nach ca. 1 km Wegstrecke liegt. Dann noch weiter hinaufquälen bis die ärgste Steigung geschafft ist.

Richtig entspannend sind dann die letzten Meter zur Rodelhütte in Jenbach. Hier kann man sich von den Strapazen der 400 Höhenmeter erholen. Zum Glück ist der Weg mit den 25% Steigung geteert, sonst wäre die Anstrengung noch größer.

Wer lieber auf Forststrassen fahren will, kann im unteren Bereich rechts auf die Rodelbahn abzweigen, die im Winter fleissig von den Rodlern genutzt wird. Sie ist zwar nicht ganz so steil, dafür aber nicht geteert und somit auch kraftzehrend.

 

Wer möchte kann nach der Rodelhütte noch weiterfahren. Es handelt sich dabei allerdings um einen offiziellen Mountainbikeweg!

Zuerst ist es eine Forststrasse durch den Wald, der zum Teil sogar fast eben verläuft. Der letzte Abschnitt des Weges in Richtung Achensee ist jedoch ein Fußweg und nicht mit dem Mountainbike befahrbar. An vielen Stellen geht es rechts steil hinunter - wer hier fahren würde und stürzt ist verloren.

Also besser die Reststrecke in Richtung Achensee laufen und das Mountainbike schieben. Sobald man die Weißenbachklamm zu Fuß passiert hat, kommt man wieder auf einen fahrbaren Forstweg. Talauswärts kommt man bei der Lärchenwiese in Maurach am Achensee heraus. Hier hält man sich in Richtung Ortszentrum von Maurach und fährt von dort nach Jenbach über die sogenannte Kasbachstrasse direkt ins Ortszentrum - Achtung: Nicht in Maurach geradeaus und über die Achenseestrasse, sondern rechts über die Gleise der Achenseebahn und dann zügig hinunter.


Wer möchte kann aber die Tour noch erweitern, indem man im Weissenbachtal nicht talauswärts mit dem Mountainbike fährt, sondern taleinwärts. Nach ca. weiteren 550 Höhenmetern hat man die Weissenbachhütte und die Weissenbachalm erreicht. Eine eher wenig befahrene MTB Karwendel Tour. In diesem Gebiet gibt es weitere MTB Routen, die wesentlich stärker frequentiert sind.

Weitere Informationen über die benachbarten Regionen MTB Achensee oder MTB Zillertal von uns verfasst.

 

Bitte beachten: Es wird keine Haftung für die Route übernommen! Es handelt sich nicht um eine offizielle Route! Bitte die Bikeregeln beachten. Das Befahren der Strecke erfolgt auf eigene Gefahr und eigenes Risiko. Es ist auch auf das Wetter Rücksicht zu nehmen. Suchen Sie die MTB-Route entsprechend Ihrer Kondition und Erfahrung in den Bergen aus. Wege können sich innerhalb kürzester Zeit aufgrund von Wetter und anderen Einflüssen verändern und dadurch z.T. sogar unbefahrbar werden.